Planbare Wissenschaft

Auch wir hatten heute wieder eine Roadmap-Diskussion, da passen die folgenden Links zur Wissenschaftspolitik mit den Worten des großen Vorsitzenden (gemeint ist der Vorstandsvorsitzende des DLR Jan Wörner) wie die Faust aufs Auge. Jetzt mal mit meinen Lieblingszitaten verlinkt:

Teil 1:

Das akademische Leben ist ein wilder Hazard (Max Weber)

Teil 2:

Die Wissenschaft soll man nicht vorausplanen wollen, sondern möglich machen (frei nach Antoine de Saint-Exupery)

Manchmal kommt die Unterstützung der eigenen Ansichten von unerwarteter Seite.

Veröffentlicht unter Wissenschaft | Kommentare deaktiviert für Planbare Wissenschaft

Don’t SMS and drive

Ein sehr zu Herzen gehender (schon fast kitschiger), eben recht amerikanischer, Film zum Thema Verkehrssicherheit. Falls also jemand noch wirklich der Meinung ist er kann gleichzeitig fahren und sein Handy bedienen, dann bitte mal unten anschauen.

via

Veröffentlicht unter Verkehr | Kommentare deaktiviert für Don’t SMS and drive

Satellitenüberwachung vom DLR

Ich bin wahrscheinlich der letzte DLR-Mitarbeiter, der diesen TP-Artikel gelesen hat, der sich recht kritisch mit dem ZKI und seinen Aktivitäten rund um die Informationsverbreitung auseinandersetzt. Obwohl wir in Vabene ja auch mit dem ZKI zusammenarbeiten und tatsächlich auch wir schon mit dem BKA geredet haben und das BBK sogar zu unseren Freunden zählen, stand auch für mich so einiges neues drin. So kannte ich zum Beispiel das EU-Projekt GMES gar nicht. Insgesamt wird jedoch nicht viel überraschendes mitgeteilt und ich habe ehrlich gesagt meine Zweifel, ob TerraSAR-X mit zumindest in meiner Wahrnehmung recht groben Radarbildern, die noch dazu höchstens zweimal (mit Tandem jetz wahrscheinlich vier mal) am Tag kommen, eine große Überwachung darstellt. Für den (Straßen-)Verkehr lassen sich diese Daten jedenfalls nur sehr eingeschränkt nutzen.

Veröffentlicht unter Diverses, Verkehr | Kommentare deaktiviert für Satellitenüberwachung vom DLR

Python hat fast keine Bugs

Python ist zumindest momentan meine absolute Lieblingsprogrammiersprache aber erst durch diesen Artikel bei heise ist mir aufgefallen, dass bei den Bugs die wir in unserer Arbeit schon gefunden haben eigentlich nie der Python Kern betroffen war sondern immer Zusatzbibliotheken. In dem Artikel wurde übrigens Python 3.3.2 untersucht, was Mut macht für den auch bei SUMO immer noch anstehenden Umstieg auf Python3.

Veröffentlicht unter Open Source, Programmieren | Kommentare deaktiviert für Python hat fast keine Bugs

Drohnen

Auch im Verkehrsmanagement wird häufig darüber nachgedacht Quadcopter und ähnliches zum Beispiel zur Kreuzungsüberwachung oder bei Großereignissen einzusetzen. Natürlich begibt man sich damit wieder in die Nähe allseits gefürchteter Überwachungs- und Militärtechnologie und vielleicht fand ich gerade deshalb diesen Atlantic-Artikel so interessant. Recht differenziert (mir manchmal zu militärfreundlich) wird die Drohnenstrategie des US-Militärs und ihre Auswirkungen dargestellt, ziemlich lang, aber das Lesen lohnt. Die vielleicht überraschendste Stelle für mich:

Despite all the focus on missiles, what gives a drone its singular value is its ability to provide perpetual, relatively low-cost surveillance, watching a target continuously for hours, days, weeks, even months.

Also falls ihr mal Zeit habt, hier nochmal der Link, leider habe ich das schon so lange in einem Tab, dass ich vergessen habe, woher ich den Link eigentlich habe.

Veröffentlicht unter Diverses | Kommentare deaktiviert für Drohnen

Projektionen mit Industrierobotern

Optische Täuschungen mal in richtig groß und mit bewegten Bildschirmen, sehr beeindruckend:

via

Veröffentlicht unter Diverses | Kommentare deaktiviert für Projektionen mit Industrierobotern

MoinMoin Wiki Umzug

Ich hatte ja Hoffnung, im Uberspace jetzt ein einfacheres Leben mit MoinMoin zu haben. Leider wird aber auch hier mod_wsgi nicht unterstützt, aber sie erklären wenigstens warum. Also wieder CGI, diesmal aber wenigstens FastCGI. Nach meiner ersten Konfiguration analog zu damals lief jedoch erstmal gar nichts außer einem internal server error, was aber an mir lag, der ich nicht mitbekommen hatte, dass der python-Prozess (vermutlich um den CGI-Prozess zu beschleunigen) eben nicht immer neu gestartet wird und deswegen auch meine Änderungen an der Konfiguration gar nicht ankamen. Nach jeder Konfigurationsänderung sollte man also gucken, ob vielleicht noch ein Python-Prozess mit moin.fcgi läuft, den es zu „kill“en gilt.

Im Prinzip ist es nämlich wirklich narrensicher:

easy_install moin

Zuerst die Daten vom alten Wiki (data-Dir) und die wikiconfig.py in ein beliebiges Verzeichnis legen (z.B. ~/wiki/) und das underlay-Verzeichnis aus ~/lib/python2.6/moin-1.9.6-py2.6.egg/share/moin/ daneben legen. Hat man noch kein altes Wiki, nimmt man auch das data-dir aus diesem Pfad und das config Beispiel aus lib/python2.6/moin-1.9.6-py2.6.egg/share/moin/config/wikiconfig.py. Dann lib/python2.6/moin-1.9.6-py2.6.egg/share/moin/server/moin.fcgi nach fcgi-bin kopieren und im Skript die Pfade anpassen (Suchpfad für Python um ~/lib/python2.6 und ~/wiki ergänzen).

Im wesentlichen war es das dann schon. Das Wiki ist dann unter name.server.uberspace.de/fcgi-bin/moin.fcgi erreichbar (wie man nettere URLs hinbekommt ist bei MoinMoin hinreichend dokumentiert).

Veröffentlicht unter Netzwerken, Open Source | Kommentare deaktiviert für MoinMoin Wiki Umzug

Umzug zum Uberspace

Nachdem sourceforge wirklich sehr langsam ist und strato mich zu einem Upgrade zwingen wollte, ohne wirklich mehr für mich nutzbare Leistung zu erbringen, habe ich jetzt einen neuen Provider gesucht und in Uberspace auch gefunden. Kein Webformularschnickschnack sondern voller ssh-Zugang und das alles zu einem freiwählbaren Preis (mindestens 1€ pro Monat) und ohne Mindestvertragslaufzeit oder Kündigungsfrist. Der WordPress-Umzug (verbunden mit dem Update auf 3.5) lief auch relativ problemlos, Datenbank gedumpt, im dump gleich am Anfang den Datenbanknamen geändert und die URLs in der Tabelle wp_options angepasst, wieder eingespielt, fertig. Auf dem neuen Server das neue WordPress ausgepackt und nach dem Aufruf der admin-Seite hat er gleich das Datenbank-Update durchgeführt und (fast) alles lief. Leider ist das Design nämlich kaputt gegangen, so dass hier momentan nicht mehr Dialogue Avenue läuft sondern twentyten. Der Umzug von MoinMoin war nicht so einfach und bekommt wohl noch einen eigenen Artikel. Vielen Dank jedenfalls an die Uberspaceler, auch die Domainübertragung von strato lief superschnell und jetzt gibt es schon eine permanente Umleitung.

Veröffentlicht unter Netzwerken | 1 Kommentar

VirtualBox auf Windows 7

Mein erster Virtualisierungsversuch schlug ja gründlich fehl, aber vielleicht hatte ich mir auch mit dem Booten eines schon installierten Windows 7 in eine VMWare unter RHEL etwas viel vorgenommen, vor allem da ich mit keinem der drei Systeme vorher allzuviel Erfahrung hatte.

Jetzt also eine leichtere Aufgabe. Ein openSUSE unter Windows 7 virtualisieren. Diesmal probierte ich es mit VirtualBox und obwohl ich von Oracle bisher nichts hielt, ging es erstaunlich gut. Runterladen, Extension-Pack installieren, ISO-image als CD mounten, virtuell booten, installieren, fertig. Schwieriger wurde es erst als ich einen USB-Stick benutzen wollte. Man kann zwar relativ simpel einen Filter in den USB-Einstellungen der VM für das gewünschte Gerät hinzufügen, aber damit das auch funktioniert muss diese Maschine gerade aus sein (also nicht nur angehalten sondern heruntergefahren). Das hat mich etwas Zeit gekostet, auch danach ist noch ab und zu der Stick wieder verschwunden, ich werde das beobachten (müssen). Vielleicht liefert die entsprechende Box ja aber trotzdem schon bald SUMO-Tests aus.

Veröffentlicht unter Diverses, Open Source | Kommentare deaktiviert für VirtualBox auf Windows 7

MoinMoin Wiki auf sourceforge

Dem Fakt, dass sourceforge seine Hosted Apps einstellt verdankt ihr ja unter anderem die Existenz dieses Blogs und nun auch meinen nächsten sozialmedialen Versuch, nämlich die Installation eines Wiki. Da ich eher ein Fan von Flatfiles als von Datenbanken und noch dazu bekennender Pythonista bin, habe ich mich für MoinMoin entschieden, dass ich auch schonmal auf dem Desktop im Einsatz hatte. Da ich es „hier“ bei SF installieren wollte, musste ich leider die CGI-Version nehmen, da man hier kein WSGI und auch kein mod_python kennt.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Diverses, Netzwerken, Programmieren | 3 Kommentare